Eine gamifizierte Howto-App für Bachelorarbeiten

24 May 2018 , first release: 10 May 2018 Pixabay.com (CC0, Free-Photos)

Meta

  • Author: Tim-Pascal Lau
  • State: ongoing
  • Study programme: Informatik/Softwaretechnik
  • Degree: Bachelor (B. Sc.)
  • Company: CoSA

Thesis

Für Studierende im letzten Semester eines Bachelorstudiengangs, stellt das Verfassen einer Bachelorarbeit DIE wesentliche Prüfungsleistung dar. Die Auseinandersetzung mit komplexen Problemstellungen stellt erfahrungsgemäß für viele Studierende eine große Herausforderung dar, welche sich aus dem erstmaligen Zusammenspiel von selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten sowie Problemlösen mittels erworbener Fach- und Methodenkenntnisse über einen längeren (in etwa dreimonatigen) Zeitraum ergibt.

Im Verlauf des Studiums sollten Studierende folgendes Wissen und Fähigkeiten erworben haben und zielgerichtet anwenden:

  • Studiengang-spezifisches Grundlagenwissen
  • Wissen über fachspezifische Methoden und deren zielgerichtete Anwendung
  • Fähigkeit, komplexe Probleme zu erkennen, zu strukturieren und systematisch mittels geeigneter Methoden zu bearbeiten

Es kommt im Kontext von Bachelorarbeiten dennoch oftmals zu Schwierigkeiten, das erworbene Wissen und Fähigkeiten zielgerichtet auf reale Probleme anzuwenden und deren Ergebnisse zusammenhängend zu dokumentieren.

Lösungsansatz

Ein möglicher Lösungsansatz wäre Studierenden eine Software bereitzustellen, welche unterstützend und wegweisend bei dem systematischen Vorgehen für komplexe Problemstellungen fungieren könnte. Hierbei soll es nicht darum gehen, dem Studierenden die eigentliche Arbeit abzunehmen, sondern vielmehr darum, Studierende hinsichtlich Vorgehen und Methodenauswahl zielgerichtet zu unterstützen.

Im Rahmen dieser Bachelorarbeit soll hierzu eine mobile Applikation entwickelt werden, die den Studierenden während der Dauer seiner Bachelorarbeit kontinuierlich “begleitet”. Dabei sollen Gamificationansätze realisiert werden, die motivierend im Rahmen einer Bachelorarbeit wirken sollen. Dies soll beispielhaft für den Studiengang Informatik/Softwareentwicklung erfolgen. Eine Erweiterbarkeit für andere Studiengänge ist hierbei jedoch von Anfang an konzeptionell vorzusehen.

Primäre Funktion der Software ist Studierenden bei den folgenden Aufgaben begleitend zu unterstützen und fortwährend zu motivieren “am Ball zu bleiben”:

  • Brainstorming (zur Unterstützung zur Ideenfindung für Bachelorarbeits-Themen)
  • Recherche und Literaturverwaltung
  • Gliederung (unterschiedlicher Kategorien von Bachelorarbeiten, z.B. mittels bewährter Templates)
  • Zeitplanung, Fortschrittsverfolgung sowie Erinnerungs- und Benachrichtigungsfunktionen
  • Problem-orientierte Anforderungsanalyse und deren Dokumentation
  • Problem-orientierte Methoden- und Tool-/Frameworkselektion und deren Dokumentation
  • Methoden-spezifische Aufbereitung von Ergebnissen
  • Problem-orientierte Nachweisführung und deren Dokumentation

Die App soll mit Flutter für Android und iOS entwickelt werden. Dabei soll erhoben werden, inwiefern sich Flutter für die Entwicklung solcher Apps eignet (Lessons Learned).

Teilaufgaben

  • Detaillierte Anforderungsanalyse oben angegebener Funktionen. Hierbei sind Studenten und Professoren des Studiengangs Informatik/Softwaretechnik geeignet einzubeziehen und relevante Literatur (insbesondere zu Gamification und Methoden der Informatik und des Softwareengineering) zu berücksichtigen.
  • Architekturentwurf der Anwendung (Erweiterbarkeit für andere Studiengänge ist konzeptionell vorzusehen)
  • Implementierung der Anwendung
  • Die Funktionsfähigkeit der App soll mittels Softwaretests geeignet nachgewiesen werden.
  • Die Nutzbarkeit der App soll systematisch evaluiert werden. Hierbei sind Studenten und Professoren des Studiengangs Informatik/Softwaretechnik geeignet einzubeziehen.
  • Dokumentation der oben angegeben Schritte (Bachelor-Arbeit) inkl. Bewertung der Nutzbarkeit des Frameworks Flutter für solche Arten von Apps.

Es wird empfohlen die Dokumentation von Anfang an begleitend zur Arbeit zu erstellen und sich an einem Dokumentations-Template - wie bspw. diesem - zu orientieren.